Behandlungen

Mein Konzept: Ganzheitlich und individuell.

Ich nehme mir Zeit für Sie. Jede Behandlung dauert ca. eine Stunde. Nach Gespräch und Diagnostik erfolgt eine individuell passende Behandlung. Körper, Geist und Seele werden dabei gleichermaßen und im Zusammenhang betrachtet. Mein Ziel ist es, dass Sie sich insgesamt wieder wohl fühlen. Dabei spielen die Ausrichtung der Körperstatik, das in Fluss bringen der Lebensenergie und tiefe, wohlige Entspannung die größte Rolle. Da die Akupunktmassage dies in optimaler Weise zusammenbringt ist sie meine Hauptmethode. Da aber unterschiedliche Menschen und Situationen auch unterschiedliche Methoden erfordern, stehe ich Ihnen auch mit einer Auswahl anderer Anwendungen zur Verfügung.

Hilfe zur Selbsthilfe. Begleitung auf dem WEG.

Ergänzend zu den Einzel-Behandlungen helfen meine Taiji- und Qigong-Gruppen dabei, sich selbst gesund erhalten zu lernen. Auch hier geht es zuerst um Entspannung, Energetik und Statik. In Ruhe und Bewegung finden wir unser Zentrum und kehren zur Natürlichkeit zurück. Es ist ein Weg körperlicher und charakterlicher Entwicklung. Taijiquan ist ein Kampfkunstweg der uns zu Frieden und Verbundenheit mit der Natur und unserem sozialen Umfeld führt. Erst in der inneren Ruhe der Meditation entdecken wir unser volles Potential.


Die Basis meiner Behandlungen: AKUPUNKTMASSAGE nach Penzel

AkupunktmassageDie APM ist eine von Willy Penzel entwickelte Spezialmassage auf Grundlage der Traditionellen Chinesischen Medizin und moderner Wirbelsäulentherapie. Die chinesische Medizin sieht den Menschen immer als Ganzes, mit Körper, Geist und Seele und in Beziehung zu seiner Umwelt. Eine zentrale Rolle spielt dabei die Lebensenergie (Qi), die den Körper durchfließt, Körper und Geist verbindet und auch die Funktionen der inneren Organe steuert. Das Qi zirkuliert auf festen Leitbahnen, den Meridianen. Diese können über Steuerungspunkte (Akupunkturpunkte) reguliert werden.

  • Zuerst findet eine ausführliche Diagnostik im Sinne der traditionellen chinesischen Medizin (TCM) statt: Befragung, Pulsdiagnose, Zungendiagnose, Ohrreflexzonentastung, Betrachtung der Körperstatik und Durchblutung.
  • Die Basis der APM bildet die Spannungsausgleichsmassage der Meridiane. Dabei werden die Meridiane mit sanften Strichen mittels eines Massagestäbchens behandelt. Schmerzen werden dadurch gelindert und Durchblutung, Muskelspannung sowie Organfunktionen beeinflusst.
  • Sie wird ergänzt durch Akupressur mit dem Massagestäbchen.
  • Darauf folgt ggf. eine energetisch-physiologische Wirbelsäulen- und Gelenkbehandlung, wobei – auf sanfte Art – blockierte Wirbel und Gelenke gelöst werden. Auch Beckenschiefstände und (funktionelle) Beinlängenunterschiede werden korrigiert und so der Körper ins Lot gebracht.

Mein wesentliches Arbeitsgebiet sind Wirbelsäulen-, Gelenk- und Muskelprobleme (Orthopädie / Sportmedizin). Ich behandle jedoch auch u.a. psychische / psychosomatische Probleme (Stress, Ängste, Schlafstörungen, Posttraumatisches Stresssyndrom, Depression, Sexualstörungen), Schmerzen (Migräne), Allergien (Heuschnupfen), Tinitus, Durchblutungsstörungen, innere Erkrankungen (Magen-Darm-Probleme, Asthma, Herz-Kreislaufstörungen, Bluthochdruck…), Hautprobleme.

Mehr zur APM unter www.apm-penzel.de , der Website der „Europäischen Penzel Akademie“.

AKUPUNKTUR

Bei der Akupunktur wird -wie bei der Akupunktmassage-  der Fluss der Lebensenergie (Qi) reguliert. Allerdings kommen hier feine Nadelstiche zu Einsatz. Diese Methode wird in China seit Jahrtausenden erfolgreich verwendet. Ich verwende sie hauptsächlich dann, wenn die (sanftere) AKUPUNKTMASSAGE nicht zu dem gewünschten Ergebnis führt. Die Gründe hierfür können in der Art der Erkrankung oder der individuellen Reaktionsweise des Patienten liegen.

Auch Raucherentwöhnung, Gewichtsreduktion und kosmetische Akupunktur (Regulation der Hautspannung und -durchblutung) sind Einsatzmöglichkeiten.


GANZHEITLICHE MASSAGE

Eine entspannende und wohltuende Ganzkörpermassage mit dem besten aus östlichen und westlichen Massagetechniken – individuell für Sie zusammengestellt.
Muskeln und Gelenke werden mit Öl massiert, die Wirbelsäule und Gelenke werden gelockert, Blockaden gelöst und die Bandscheiben entspannt. Ihre Lebensenergie wird mit Akupressur und Reiki harmonisiert.

Die Massage kommt u.a. bei Stress oder chronischen Verspannungen zum Einsatz.


DORN / BREUSS

Bei der Wirbelsäulenbehandlung nach Dorn werden Blockaden durch aktive Übungen des Patienten in Kombination mit sanften Manipulationen durch den Therapeuten gelöst. Zusätzlich zur Wirbelsäule können dabei auch die Gelenke in Armen und Beinen bearbeitet werden.

Traditionell wird die Dorn-Methode häufig mit der Breuss-Massage kombiniert. Dies ist eine spezielle Rückenmassage, die der Entspannung und Regeneration der Bandscheiben dient.

Ich baue bei Bedarf Techniken der Dorn-Methode auch in die AKUPUNKTMASSAGE ein.

 


REIKI

Reiki ist eine Energiearbeit, bei der der Behandler kosmische Energie in die Energiezentren (Chakren) und die Aura (Energiefeld um den Körper herum) des Patienten leitet.

Neben dem Handauflegen auf körperlicher Ebene (REIKI Grad I) kann dabei auch auf der mentalen Ebene (REIKI Grad II) mit der Veränderung festgefahrener Gedankenmuster, oder mit Meditation auf der spirituellen Ebene (REIKI Grad III) gearbeitet werden.

Auch Ausbildung / Einweihung in die 3 REIKI-Grade ist bei mir gerne möglich. Dies kann in Kleingruppen oder einzeln stattfinden.

In meinen Behandlungen verwende ich zusätzlich zur Methode des „Usui-Reiki“ auch einige Techniken des „Japanischen Reiki“ und des „Kosmischen Qigong“ nach Mantak Chia.


CHI NEI TSANG

 Diese daoistische Bauch-/ Organmassage gehört zum „TAO YOGA“ / „Universal Healing“ Qigong-System nach Mantak Chia. Mit einer Kombination aus Massage, Akupressur und Energiearbeit werden die inneren Organe gereinigt, entspannt und mit frischer Energie versorgt.

Nach Auffassung der Traditionellen Chinesischen Medizin lagert sich emotionaler Stress in den Organen ab und beeinträchtigt deren Funktionsfähigkeit. Die chinesische Psychosomatik ist sehr spezifisch: Übermäßige Wut schadet der Leber, zuviel (z.B. Schaden-) Freude und Hass dem Herzen, Sorgen schlagen auf Milz und Magen, Trauer beeinträchtigt die Lungen und Angst die Nieren.

Die Reinigung der Organe stärkt die Selbstheilungskräfte des Körpers und lässt unsere Seele ausgeglichener und freier werden. Auch die Verdauung wird gefördert und harmonisiert.


FUSSREFLEXZONEN-MASSAGE

Auf den Füßen spiegelt sich der gesamte Körper wieder. Jedes Körperteil / Organ hat eine Reflexzone, die bei Störungen druckempfindlicher wird, und über die es heilend erreicht werden kann.

Ein Fußmassage ist darüber hinaus auch allgemein sehr entspannend.

Um -im Sinne der Ganzheitlichkeit- auch die psychische Ebene zu erreichen ergänze ich die Behandlung mit Techniken aus der „Metamorphischen / Pränatalen Fußmassage“. Hier werden Reflexzonen an Füßen, Händen und Kopf psychischen Themen zugeordnet und entspannt. Robert Saint-John, der diese Methode entwickelte, ging davon aus, dass viele unserer emotionalen Muster schon im Mutterleib angelegt werden und dass diese vorgeburtliche Entwicklungszeit sich auf der Wirbelsäulen-Reflexzone der Füße wie eine Zeitachse spiegelt. Die Wirbelsäulen-Zonen am Kopf geben Gedankenmuster, die an den Händen Handlungsmuster wieder.


LYMPHDRAINAGE

Das menschliche Lymphsystem erfüllt hauptsächlich zwei Aufgaben: Es entwässert das Gewebes und es spielt eine wichtige Rolle bei der Infektabwehr. Die manuelle Lymphdrainage regt den Lymphfluss an und und löst Stauungen auf. Lymphstauungen zeigen sich insbesondere durch „dicke“ Füße, besonders nach langem Stehen, oder auch durch geschwollene Füße. Die Lymphdrainage ist eine sehr sanfte Massage mit streichenden und pumpenden Bewegungen.

 

 


KÖRPERPSYCHOTHERAPIE / TRAUMAHEILUNG

Körperpsychotherapie: „Über den Körper die Seele heilen!“ Wilhelm Reich, ein Schüler des Psychoanalyse-Begründers Sigmund Freud, entdeckte, das sich psychische Themen auch in körperlichen Spannungen ausdrücken. Verdrängte Emotionen führen zur Bildung des „Charakterpanzers“. Umgekehrt können durch hineinspüren und -atmen in den Körper unbewusste psychische Muster an die Oberfläche gebracht und bearbeitet werden. Lösen wir so den Körper, entspannt sich auch unsere Seele. Die im Charakterpanzer gebundene Energie kann wieder kreativ genutzt werden. Diesen körperlich-seelischen Zusammenhang  erklärte Reich sowohl über das vegetative Nervensystem als auch über unsere Lebensenergie.

In der Tramatherapie („Somatic Experience“) nach Levine wird die Reaktion des Nervensystems auf ein schockierendes Erlebnis folgendermaßen geschildert: Zuerst reagieren wir mit einem Impuls zu Kampf oder Flucht. Beides braucht schnelle Bewegung, die der Körper über eine Aktivierung des Sympathikus ermöglicht. Können wir damit der Gefahr nicht entkommen, stellen wir uns tot. Das hohe Erregungsniveau bleibt erhalten und erstarrt, das Nervensystem schaltet plötzlich auf Parasympathikus, der in einer solchen Situation nicht entspannend sondern lähmend wirkt. Wird diese Starre nach Beendigung der akuten Gefahr nicht körperlich und emotional entladen, z.B. durch weinen oder schütteln, so bleibt ein Teil unserer Lebensenergie darin gebunden. In der Therapie holen wir diese Entladung nach, indem wir mental und emotional zu der Situation zurückkehren. Danach kann der Sympathikus wieder voll entspannend wirken, unsere Energie steht uns wieder frei fließend zur Verfügung.

Ich kombiniere in meinen Behandlungen „Neural Somatic Integration (NSI)“, eine Weiterentwicklung von Somatic Experience, und Techniken aus der „Tantrischen Körperpsychotherapie (TKPT)“ miteinander.